10.09.2013

Dresdner Drum & Bass Festival mit Oli Rubow und Sebastian Lanser

Am Samstag, den 21. September 2013, findet das Dresdner Drum & Bass Festival statt. Veranstaltungsort ist das Kulturzentrum Scheune, wo auf vier Bühnen zahlreiche Drum-Workshops, Bass-Workshops, Kombi-Workshops, Percussion-Workshops und auch Konzerte stattfinden. Mit dabei sind die beiden MEINL und TAMA Artists Oli Rubow und Sebastian Lanser.

Oli Rubow gilt als Meister der elektronischen Klänge. Mit einer Kombination aus minimalistischem Akustik-Drumset und diversen digitalen Effektgeräten zaubert er einen einzigartigen, handgemachten „Clubsound“. In seinem Kombi-Workshop mit Bassist Hellmut Hattler um 17 Uhr wird Oli eindrucksvoll demonstrieren, wie die elektronische Klangästhetik der Hattler-Alben live umgesetzt wird. Danach steht um 20 Uhr eine Performance der gesamten Band auf dem Programm. Das Hattler-Konzert zählt zu den absoluten Highlights des Festivals.

Mit Minimalismus und Electro-Sounds hat Panzerballett-Drummer Sebastian Lanser wenig am Hut. Vielmehr wird er in seinem Drum-Workshop mit dem Titel „Polyrhythms & Oddmeters“ Extreme ausloten und dem Publikum möglichst ungewohnte Noten in möglichst ungeraden Taktarten mit möglichst hohem Tempo um die Ohren schmettern. Wer auf Quintolen, 11/8-Takte und Geschwindigkeiten jenseits der 200 bpm steht, sollte sich Sebastians Workshop keinesfalls entgehen lassen.

Von: Toni Opl