22.05.2007

TAMA Hardware

Verbesserungen für die TAMA HP900RS / HP900RSW

 

Bis jetzt war die äußere Spannfeder die einzigste Möglichkeit die Beaterspannung zu verändern. Man konnte zwar einen schnelleren Anschlag erzielen, jedoch auf Kosten des leichten Spielgefühls. TAMAs neuste Erfindung löst dieses Problem! Die "Cobra Coil" Feder unter dem Trittpedal bringt dieses schneller in seine Ausgangsposition zurück. Da die Cobra Coil am Anfang der Bewegung noch nicht mit dem Pedal in Kontakt ist, gibt es auch keinen größeren Kraftaufwand am Anfang des Bewegungsablaufs. Außerdem kann man die Cobra Coil an unterschiedlichen Positionen der neuen Fußplatte anbringen!

 

Laufruhe - Neues Gehäuse

 

Die neuen Iron Cobras sind innerhalb des Rahmens rund um die Kugellager mit Nyloneinlagen ausgestattet. Das ermöglicht ein extrem ruhiges Arbeiten der Kugellager.

 

Stabilität - Neue Verbindungswelle

 

Ein neues Metallplättchen verbessert den Halt an der Verbindungsstelle. Auch die Feststellschrauben drücken nicht mehr direkt auf die Welle. Ein Stopper verhindert zusätzlich ein Herausrutschen des Stabs.

 

Neues Design für alle Iron Cobra Fussmaschinen.

 

Neue Fußplatte zum Aufrüsten mit der "Cobra Coil".

 

[Zur TAMA Hardware]

Von: Stefan Stillrich